top of page

Refluxkrankheit - 24 Stunden pH Metrie




Die Diagnostik der Refluxkrankheit ist auch heute noch relativ schwer erreichbar. Dafür gibt es mehrere Gründe. Einer davon ist, dass sich nur relativ wenige Spezialisten mit dieser Krankheit befassen. Da es sich um eine komplexe Krankheit handelt, ist auch ihre Diagnose recht kompliziert und liegt irgendwo im Grenzbereich zwischen Innerer Medizin, HNO-Fachgebiet und Allgemeinchirurgie.


Für die Diagnose werden spezielle Instrumente verwendet, die in der Praxis nicht üblich sind. Dies sind vor allem die 24-Stunden-pH-Metrie und die hochauflösende Manometrie.

Beide Methoden müssen von erfahrenen Spezialisten durchgeführt werden, da sonst die Ergebnisse ungenau werden könnten.


Vor der pH-Metrie muss das Gerät zu Beginn der Untersuchung mit Lösungen mit einem genau definierten pH-Wert genau kalibriert werden. Im nächsten Schritt wird die Sonde in die Speiseröhre eingeführt. Die Position der Sonde ist nicht zufällig - sie muss etwa 5 cm oberhalb des ösophagogastrischen Übergangs eingeführt werden.


Wie man sieht, ist das ganze Verfahren auf den ersten Blick sehr kompliziert. Es sollte daher Arbeitsplätzen vorbehalten sein, an denen es täglich und routinemäßig durchgeführt wird.

An dieser Stelle wagen wir zu behaupten, dass wir nach Hunderten von durchgeführten Untersuchungen bereits zu diesen Arbeitsplätzen gehören.


Obwohl es auf den ersten Blick beängstigend aussieht, unterziehen sich die Patienten diesen Untersuchungen ohne Probleme. Obwohl die Untersuchung 24 Stunden dauert, ist das einzige, was unangenehm ist, das Einführen der Sonde. Auf der Skala der Unannehmlichkeiten ist es wahrscheinlich so etwas wie das COVID 19 Nasenabstrich, das wir alle so gut kennen. In den restlichen 24 Stunden nehmen Sie die Untersuchung kaum noch wahr. Sie können alles essen und alle Aktivitäten wie an einem normalen Tag durchführen.


Nach 24 Stunden wird die Sonde einfach herausgezogen. Das Gerät wertet alle Daten über eine spezielle Software aus. Ziel der Untersuchung ist es, herauszufinden, ob Sie eine Refluxkrankheit haben, wie schwer diese ist und wie weit sie fortgeschritten ist. In Verbindung mit anderen Untersuchungen kann so die optimale Therapieform ausgewählt werden.

Doch dazu bereits im nächsten Artikel.



435 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page